Stiftungsbeauftragte

Stiftungsbeauftragte für Kultur und franziskanische Spiritualität

Dem Vorstand der Angela von Cordier-Stiftung ist es nach wie vor ein wichtiges Anliegen, die franziskanischen Werte – kultureller und spiritueller Art – in die Zukunft zu tragen. Daran möchten wir keinen Moment Zweifel aufkommen lassen.

Den Stiftungsbeauftragten obliegt die Beachtung der Erfordernisse aufgrund der besonderen geistig/spirituellen Ausrichtung unserer Einrichtungen unter Tendenzwahrung.

Im Einzelnen umfasst dieses Aufgabengebiet alles, was zusammenhängt mit der Pflege von

  1. Kultur und franziskanischer Spiritualität unter Einbeziehung der Leitlinien
  2. Atmosphäre und Kommunikation, Offenheit und Transparenz
  3. lebendigen Kontakten zu und zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Patienten und Besuchern des Hauses, zu Seelsorgern und Kirchengemeinden
  4. sowie mit der Gestaltung von Festen und Feiern etc.

Die Stiftungsbeauftragten (evtl. ein Mitglied des Teams) können – so wie erforderlich – an den Sitzungen der Hausleitung gemäß der Geschäftsordnung teilnehmen. Mit der Verwaltungsleitung und mit der Personalabteilung pflegen sie ebenso regelmäßigen Austausch wie mit den Chefärzten und Abteilungsleitungen.

Es wird ihnen Gelegenheit gegeben, einzustellende neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kennen zu lernen und im Gespräch schwerpunktmäßig z.B. den Stellenwert der christlichen Werte, die Frage der Menschenwürde, die franziskanischen Leitlinien zu thematisieren.

Die Stiftungsbeauftragten berichten wenigstens 1 x im Jahr dem Vorstand über ihre Arbeit.